Schlagwörter

, , ,

Ich war ja schon ziemlich gespannt auf Somewhere else tomorrow. D.h. ich bin immer noch gespannt, irgendwie. Denn wir waren zwar gestern im Odeon in Köln, der Film war auch da, aber eher so:

somewhereelse-4

Jemand im Kino macht den unvermeidlichen Witz: „Dear, why do you stop? I’m so close to orgasm! – I just want to try this out, I’ve seen this on youporn, it’s called ‚buffering‘.“

Das Personal des Odeons zeigte pragmatische Problemlösungsansätze: Der nächste Player ist eine PlayStation.

Kino mal anders

Einmal mit Profis. And my heart skip skip skip skip skip skips a chapter.

Half aber nur kurz. Wenige Minuten später gabs dann das Geld zurück, während Daniel anscheinend über den Typen links hinten in der Ecke im Saal ausrichten lies, dass für die Besucher der Nicht-Vorstellung die DVD zum halben Preis zu haben sei. Nette Geste, vielleicht gilt das Angebot ja auch für einen DRM-freien Download (Vimeo-On-Demand o.ä.), so eine DVD setzt hier nur Staub an.

Vor und nach dem Film war irgendwie auch großes Kino. Da im Servinsviertel irgendwie fast alles zu hatte, was kein Supermarkt war, landeten wir auf der Suche nach einer Pizza in einer Ein-Raum-Kneipe, in der alle anderen Stammgäste waren.somewhereelse-1Es muss außerdem die verdammte beste Tiefkühlpizza meines Lebens gewesen sein, denn es war vermutlich die teuerste. Angesichts der durch die Anwesenden gebotenen Unterhaltung während des laufenden Champions League-Spiels aber irgendwie doch wieder ok.

Nachdem wir im Kino tatsächlich bis zu dem Punkt gekommen waren, an dem Daniel und Lars in Berlin losmachten, suchten wir eine Kneipe in Sichtweite unserer Moppeds. Und saßen in diesem etwas gehobeneren Etablissement noch ein wenig vor der Tür, redeten und guckten Leuten dabei zu, wie sie unsere Moppeds beguckten (und P.’s Mopped photographierten). Neben zwei älteren Herren war der größte Fan der V7 Special ein sehr ordentliches Elvis-Lookalike. Großartige Tolle, großartige Schuhe, großartige Lederjacke. Der King liebt die V7 Special. Kommentar des am Nebentisch rauchenden Inhabers unserer auserwählten Trinkstatt: „un keinen Daach älter geworden„. Lachen, zahlen, auf die Autobahn, nach Hause.

Fazit: Mein autocorrect kennt noch kein ‚meh‘. Keine Ahnung, was das Odeon ist, ein Kino scheint es nicht zu sein. Möglicherweise ein FIFA-auf-der-großen-Leinwand-Trainingslager. Oder was auch immer die Jungs und Mädels auf der Playse so zocken. Trotzdem netter Abend. Somewhere else the next time.

Werbeanzeigen