Schlagwörter

, , , ,

Racer, der österreichische Hersteller von Motorradbekleidung, primär Handschuhe, ist im englischsprachigen Raum sehr viel bekannter, als in Deutschland. In den USA haben die Handschuhe der Firma wohl einige Fans, ein deutsches Review habe ich vergeblich gesucht, zumindest für den Novus.

Zum Handschuh:

Racer Novus

Racer Novus

Der Novus ist ein 5-Finger Winterhandschuh. Das Obermaterial ist Leder und Schöller Keprotec, ein abriebfestes Material mit Aramidfasern. Leider geht aus der Packungsbeilage des Handschuhs nicht hervor, ob alles was kein Leder ist auch Keprotec ist und die Website des Herstellers gibt sich in den entscheidenden Punkten wortkarg. Darunter sorgt eine sogenannte Aquaprotect-Membran für trockene Finger und darunter wiederum eine Schicht Thinsulate dafür, dass es auch warm bleibt. Das klappt einigermaßen, aber nach 45 Minuten bei 8°C deutete sich an, dass der Handschuh bei 0-4°C keinen Spaß mehr macht, zumindest auf längeren Strecken.

Novus: Innenseite mit Slidern

Novus: Innenseite mit Slidern

Die Protektorenausstattung fällt dagegen positiv auf: zusätzlich zum Knöchelprotektor gibt es zwei Knox-Slider über Handballen und Kahnbein — außerhalb des Straßenrennsportbereichs eher selten anzutreffen. Gibt es eigentlich seriöse Erkenntnisse, wie effektiv diese Slider im Falle des Falles sind?

Ansonsten fällt die lange, mit variablem Gummizug verschließbare Stulpe und die ordentliche Verarbeitung auf: Die Nähte sind sauber und fest, keine losen Fäden in Sicht. Das sollte auch besser so sein, immerhin, ruft der Hersteller rund 90€ für ein Paar auf. Amazon wollte ca. 1/3 weniger.

 

Positiv:
Bisher dicht, gute Verarbeitung, warm genug für 03-10er Fahrer, taktile Wahrnehmung trotz Handschuh noch ok.

Negativ:
Kein Leder außen am Daumen, rutschiges Material macht die Bedienung der Hebeleien anstrengend und im Zweifel unzuverlässig, leichte Faltenbildung an der Innenhand, nicht warm genug für „echten“ Winter.

Racer hat auf meine Frage nach der genauen Zusammensetzung des Obermaterials leider nicht geantwortet. Darüber könnte ich hinweg sehen. Was den Handschuh aus dem Rennen wirft ist jedoch, dass es zwar angeblich rutschhemmendes Material zwischen Daumen und Zeigefinger gibt, man aber Kraft aufwenden muss, damit der Gasgriff nicht aus der gewünschten Position rutscht und die Finger über Kupplungs- und Bremshebel gleiten wie frisch geölt, denn hier findet sich nur blankes Textil, von dem ich auch nur hoffen kann, dass es zumindest viel Aramid enthält.

Fazit: möglicherweise ein ganz ordentlicher Skihandschuh, zum Motorradfahren aber nicht wirklich geeignet. Diese Handschuhe waren der Anlass meiner Frage nach Handschuhempfehlungen (Twitter) Ende Oktober.

Werbeanzeigen